Referenzen

Janke Carina
Hufpflegerin
"Mit der Fischer Versicherung fühle ich mich rundum wohl. Die Mitarbeiter sind immer freundlich und nehmen sich viel Zeit für die schwierigsten Fragen. Vielen Dank :)"
 

Rechtsschutzversicherung für Pferdebehandler

Bild: Symbol Rechtsschutz

Eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung muss nicht teuer sein
- gerade auch für 1 Mann / Frau - Betriebe!

 

bereits ab 27, 56 € monatlich

inklusive umfassendem Privatrechstschutz für die ganze Familie!

>>unverbindliche Anfrage<<

Unser Komplettpaket für Gewerbe und Privat

Firma

Mit diesem Baustein decken Sie Rechtsstreitigkeiten ab, die unmittelbar mit Ihrem Betrieb zusammenhängen.

Beispiele:

  • Sie sollen gegen die Gewerbeordnungverstoßen haben.
  • Fremde Personen beschädigen Ihr Firmeneigentum.
  • Sie wollen Schadenersatz durchsetzen.
  • Das Finanzamt erkennt Betriebskosten nicht an.

Privatperson

Mit diesem Baustein decken Sie Rechtsstreitigkeiten ab, die Sie und Ihre Familie als Privatpersonen betreffen.

Beispiele:

  • Sie stellen Produktmängel beim Kauf von Elektro-Geräten, Sportartikeln, Möbeln, usw. (auch bei Abschluss über das Internet) fest – der Verkäufer reagiert nicht auf Ihre Reklamationen.
  • Sie werden Opfer eines Identitätsmissbrauchs (Verwendung Ihrer Login-Daten im Internet) oder von Kreditkartenbetrug.

Vorwurf einer Straftat

Dieser Baustein schützt Sie für den Fall, dass Ihnen eine Straftat vorgeworfen wird.

Beispiele:

 

  • Nach der Behandlung eines Tieres wirft man Ihnen Tierquälerei vor.
  • Sie verletzen den Pferdebesitzer versehentlich mit dem Hufmesser. Dieser belangt Sie strafrechtlich wegen Körperverletzung.
  • Auf Grund Ihres kritischen Kommentars in den sozialen Medien wirft man Ihnen Verleumdung und Beleidigung vor.

Arbeitnehmer

Dieser Baustein schützt Sie und Ihre Familie bei Rechtsstreitigkeiten rund um Ihr Angestelltenverhältnis.

Beispiele:

  • Sie wehren sich gegen eine Kündigung oder Abmahnung oder Sie streiten um die Gehaltseinstufung.
  • Ihnen wurde ein schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt, welches Sie so nicht hinnehmen wollen.

Firmenfahrzeuge

Schützt Ihr Recht, wenn es um Geschäftsfahrten und Ihre Firmenfahrzeuge geht.

Beispiele:

 

  • Der Führerschein wird Ihnen entzogen – nach Ihrer Meinung zu Unrecht.
  • Nach einer Reparatur fallen die Bremsen aus. Sie klagen gegen die Werkstatt.
  • Bei der Rückgabe des Leasing-Fahrzeugs stellt man an Sie überhöhte Forderungen.

Private Fahrzeuge

Schützt Ihr Recht, wenn es um Ihre privaten Fahrzeuge und die Teilnahme am Straßenverkehr geht.

Beispiele:

  • Sie werden bei einem Verkehrsunfall verletzt und verlangen Schmerzensgeld und die Reparaturkosten für Ihr Fahrzeug.
  • Sie streiten um die Kfz-Steuer wegen Einstufung in eine falsche Schadstoffklasse

Gewerbeimmobilien

Sichert Sie als Mieter von Geschäftsräumen oder als Eigentümer selbst genutzter Gewerbeimmobilien ab.

Beispiele:

  • Als Mieter eines Objekts haben Sie einen Konflikt wegen Kündigung, Mieterhöhung oder Räumungsklage.
  • Sie zweifeln die Korrektheit der Abrechnung von Nebenkosten an.

Wohneigentum und Miete

Sichert Sie als Mieter einer Wohnung oder als Eigentümer einer selbst genutzten Immobilie ab.

Beispiele:

  • Die plötzliche Kündigung wegen Eigenbedarf zweifeln Sie stark an und wollen gegen diese Willkür vorgehen.
  • Die Bäume Ihres Nachbarn beeinträchtigen Ihr Grundstück. Ihr Nachbar ist nicht einsichtig und Sie schalten einen Anwalt ein.

Beitrag zur Rechtsschutzversicherung

Die umfassende Absicherung Ihres kompletten privaten Rechtsschutzbereiches und Ihrer gewerblichen Tätigkeit als Pferdebehandler ist

bereits ab 27,56 € monatlich

Beitragsfrei: Bis zu 3 mitarbeitende Familienangehörige

Wir setzten eine gute Vorschadenquote voraus.

>>unverbindliche Anfrage<<


Ein guter Privatrechtsschutz (ohne Gewerbe) kostet beim gleichen Versicherer 17,41 Euro - der Einschluss des Gewerberechtsschutzes ist also für 10,15 Euro pro Monat möglich!

  • Einschluss Gewerberechtsschutz 1-3 Mitarbeiter (ohne Inhaber) : 25,29 Euro (Gesamtbeitrag 42,70 Euro)
  • Einschluss mehr als 3 Mitarbeiter oder mehrere Inhaber/Geschäftsführer: Auf Anfrage

Selbstbeteiligung

Die Selbstbeteiligung beträgt 200 Euro je Rechtsschutzfall, sofern ein vom Versicherer empfohlener Rechtsanwalt beauftragt wird. Wenn hinischtlich der Auswahl des geeigneten Rechtsanwalts mit dem Versicherer keine Einigung erziehlt werden kann, können Sie auch einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl beauftragen. Die Selbstbeteiligung beträgt in diesen Fällen jedoch 400 Euro.

Warum gerade Sie als Pferdebehandler eine Rechtsschutzversicherung benötigen

Rechtsstreitigkeiten können immer auftreten. Im privaten Bereich genau so wie bei Ihrer selbständigen Tätigkeit. Und oft ist der Ausgang des Rechtsstreites unsicher.

1. IHRE MÖGLICHKEITEN IM FALLE EINES RECHTSSTREITES

  • Sie riskieren den Klageweg und tragen die hohen Kosten für ein verlorenes Gerichtsverfahren (Anwälte, Gutachten, usw.)
  • Sie bestehen nicht auf Ihr Recht und geben kampflos auf.
  • Sie sichern sich über unsere umfassende Rechtsschutzversicherung gegen die eventuell entstehenden Kosten ab. Wenn Sie den Rechtsstreit verlieren, zahlen Sie damit nur die geringe Selbstbeteiligung und nicht die kompletten Kosten des Verfahrens (was bei einem Streitwert von 10.000 Euro in 2 Instanzen mehr als 4.700 Euro betragen kann).

2. TIERQUÄLEREI – UNSERER ERFAHRUNG NACH, EIN NICHT UNÜBLICHER VORWURF!

Bild: Symbol Rechtsschutz

Immer häufiger wird nach einer erfolglosen oder fehlerhaften Behandlung eines Pferdes nicht nur der Ersatz des Schadens (Behandlungskosten durch den Tierarzt = Haftpflichtversicherung) vom Besitzer gefordert. Oft wird zusätzlich auch Strafanzeige wegen Tierquälerei gegen den Pferdebehandler gestellt. Auch wenn die Anzeige in der Regel nicht gerechtfertigt ist, muss man sich gegen diese Vorwürfe verteidigen. Und hier sollte man nichts dem Zufall überlassen, sondern einen spezialisierten Fachanwalt beauftragen.
Die dafür entstehenden Kosten können durch eine Gewerberechtsschutzversicherung mit eingeschlossenem Spezial-Strafrechtsschutz abgesichert werden.

3. IM STREITFALL AUCH PRIVAT AUF AUGENHÖHE

Auch im privaten Alltag kann es schnell zu Situationen kommen, in denen der Weg zum Anwalt unumgänglich ist. Ein daraus resultierender Rechtsstreit ist oft sehr teuer! Egal ob es sich um Streitigkeiten mit dem Vermieter handelt oder der Ebay-Verkäufer die Ware nicht versendet, jedoch Ihr Geld einbehält: Eine private Rechtsschutzversicherung sorgt dafür, dass Sie den Gang zum Rechtsanwalt nicht scheuen müssen.

Aber auch bei Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber, Nachbarn oder bei Verkehrsunfällen ist Versicherungsschutz für die Kosten der anwaltlichen Vertretung notwendig.

>>unverbindliche Anfrage<<

 

Ihre Rechtsschutzversicherung übernimmt die Ausgaben für:

  • Ihren eigenen Anwalt
  • den gegnerischen Anwalt
  • die vom Gericht auferlegten Auslagen des Gegners
  • oder des gegnerischen Nebenklägers
  • das Gericht
  • Zeugen und Sachverständige, die das Gericht heranzieht
  • usw.

Warum eigentlich jeder eine Rechtsschutzversicherung benötigt

Rechtsstreitigkeiten können immer auftreten. Im privaten Bereich genau wie in Ihrer selbständigen Tätigkeit. Und oft ist der Ausgang des Rechtsstreites unsicher. Damit gibt es genau 3 Möglichkeiten für Sie:

1. Sie riskieren den Klageweg und tragen das Risiko hohe Kosten aus eigener Tasche zu zahlen.

2. Sie bestehen nicht auf Ihr Recht und bekommen daher auch keinen Schadenersatz.

3. Sie sichern sich über unsere umfassende Rechtsschutzversicherung gegen die eventuell entstehenden Kosten ab.
Wenn Sie den Rechtsstreit verlieren, zahlen Sie damit nur die geringe Selbstbeteiligung
von 250 € und nicht die kompletten Kosten des Verfahrens.

Hinzu kommt:

  • Die Kosten je Rechtsschutzfall sind in den letzten Jahren gestiegen.
  • Streitwerte steigen (und damit auch die Anwalts- und Gerichtskosten) wegen der steigenden Lebenshaltungskosten.
  • Es gibt bereits ca. 80.000 Gesetze und Verordnungen – täglich werden es mehr.
  • Weitere Einschnitte in unsere Sozialsysteme werden kommen.
  • Die Haftpflicht-Versicherung schützt den Schädiger und den Täter – Rechtsschutz hilft den Geschädigten und den Opfern!
  • Jährlich gehen über 2 Mio. Zivilklagen bei Gericht ein.
  • Jährlich nehmen die Rechtsstreitigkeiten aus Versicherungsverträgen zu.
  • Jährlich gibt es ca. 2,4 Mio. Verkehrsunfälle.
  • Jährlich gehen über 500.000 Klagen vor deutschen Arbeitsgerichten ein.
  • Es gibt rund 35 Mio. Mietverhältnisse.
  • Die Streitigkeiten vor Gericht nehmen von Jahr zu Jahr stetig zu.
  • Bei einer arbeitsrechtlichen Streitigkeit zahlt jede Partei bis zur I. Instanz die eigenen Kosten selbst – und zwar völlig unabhängig davon, wie das Verfahren ausgeht.
  • Eine Rechtsschutz-Versicherung sorgt für Chancengleichheit.
  • Die Entscheidung für eine Rechtsschutz-Versicherung ist einfach, wenn man erst mal weiß, wie schnell jeder unvermutet in eine Streitigkeit verwickelt werden kann und welche Kosten ein verlorener Prozess verursacht.
  • Eine Rechtsschutz-Versicherung eröffnet Handlungsspielräume, schont die finanzielle Rücklage und sichert die Existenz.

>>unverbindliche Anfrage<<

Versicherungsschutz für die ganze Familie

Neben Ihnen selbst sind auch die Mitglieder Ihrer Famile abgesichert:

  • Ehemann / -frau oder eingetragene oder der im Versicherungsschein genannte sonstige Lebenspartner,
  • die minderjährigen Kinder,
  • die unverheirateten, nicht in einer eingetragenen oder sonstigen Lebenspartnerschaft lebenden volljährigen Kinder, jedoch längstens bis zu dem Zeitpunkt, in dem sie erstmalig eine auf Dauer angelegte berufliche Tätigkeit ausüben und hierfür ein leistungsbezogenes Entgelt erhalten,
  • die im Haushalt des Versicherungsnehmers lebenden, dort gemeldeten und im Ruhestand befindlichen Eltern und Großeltern des Versicherungsnehmers /Lebenspartners.

Beispiele von Streitigkeiten bei Ihrer gewerblichen bzw. selbständigen Tätigkeit

  • Gerade wenn man sein Gewerbe nur nebenberuflich ausübt, können allein schon aus Unwissenheit schnell Auseinandersetzungen mit dem Finanzamt oder den Sozialbehörden entstehen.
  • Auch das Gewerbeaufsichtsamt kann unvorhergesehen Ihre Tätigkeit beanstanden.
  • Sehr unschön, aber trotzdem ein Fall aus der Praxis: Ein Kunde wirft Ihnen Beleidigung vor.
  • Wer Mitarbeiter beschäftigt (und sei es auch nur bei einem 400 €- Job) Arbeitsrechtstreitigkeiten sind ein nicht zu unterschätzendes Risiko!
  • Aber auch wenn Sie im Treppenhaus eines Kunden ausrutschen und sich verletzen, ist allein die Höhe des geforderten Schadensersatzes ein Fall für ein Gericht.

Mögliche Rechtsschutzfälle im privaten Bereich

  • Ihr Vermieter erhöht die Miete drastisch und begründet dies mit einer angeblichen Modernisierung. Sie sehen diese Modernisierung jedoch eher als dringend notwendige Instandhaltungsmaßnahme an und möchten dies nicht finanzieren.
  • Ihr neuer Anzug passt wie angegossen. Schade, dass das Gewebe des Stoffes nach der ersten Reinigung aussieht, als wäre der Anzug bereits 10 Jahre alt. Der Verkäufer wirft Ihnen vor den Anzug unsachgerecht behandelt zu haben und weigert sich Ihre Reklamation anzuerkennen.

>>unverbindliche Anfrage<<

Streitigkeiten im beruflichen Bereich

  • Ihr Chef kündigt Ihnen fristlos, ohne Angabe von Gründen und aus "heiterem" Himmel. Der Gang zum Anwalt oder zumindest eine erste telefonische Rechtsberatung ist bei vielen die Folge.
  • Da Sie sich mit Ihren Vorgesetzten überworfen haben, wechseln Sie das Unternehmen. Leider spiegelt das Arbeitszeugnis vorallem die persönliche Meinung Ihres Vorgesetzen wieder und bewertet nicht Ihre tatsächliche Leistung für die Firma. Dies möchten Sie so nicht hinnehmen und lassen sich anwaltlich vertreten.

>>unverbindliche Anfrage<<

Szenarien im Bereich des Verkehrsrechtsschutzes

  • Unklare Verkehrslage - es kommt zum Unfall. Jeder ist irgendwie im Recht und trotzdem im Unrecht. Weder Sie noch Ihr Unfallgegner sehen die Schuld bei sich und deshalb trifft man sich vor Gericht.

>>unverbindliche Anfrage<<


Spezial-Straf-Rechtsschutz ein wichtiger Deckungspunkt für Pferdebehandler

Der Spezial-Straf-Rechtsschutz hilft Ihnen eine möglichst frühzeitige und endgültige Beendigung von Strafverfahren zu erreichen.

Der Spezial-Straf-Rechtsschutz bietet deshalb die finanziellen Mittel um:

  • spezialisierte Rechtsanwälte mit der umfassenden Verteidigung zu beauftragen,
  • den Strafvorwurf von Vorsatzdelikten einzuschließen, solange keine rechtskräftige Verurteilung wegen Vorsatz erfolgt,
  • gutachterliche Stellungnahmen zu finanzieren, die nicht erst durch ein Gericht, sondern bereits im Vorfeld von der Verteidigung veranlasst worden sind.

Der Unterschied des Spezial-Straf-Rechtsschutzes zum allgemeinen Straf-Rechtsschutz besteht darin, dass bei Letzterem in der Regel nur dann Versicherungsschutz besteht, wenn dem Versicherungsnehmer eine fahrlässig begangene Straftat in Form eines Vergehens vorgeworfen wird.

Wird dagegen eine vorsätzliche Straftat vorgeworfen, ist der Spezial-Straf-Rechtsschutz nötig. Wie schnell sich ein solcher Vorwurf realisiert, zeigen folgende Beispiele

  • Ein Pferd lahmt. Der Pferdeheilbehandler diagnostiziert grob fehlerhaft eine Entzündung, die er mit Globuli behandelt. Tatsächlich handelt es sich um einen Tumor, der operiert werden hätte müssen. Nach mehreren Wochen erfolgloser Behandlung stellt die Pferdehalterin das Tier beim Tierarzt vor, der die richtige Diagnose stellt und das Pferd operiert. Die Pferdehalterin zeigt den Pferdeheilbehandler wegen Tierquälerei an.
  • Ein Pferdeheilbehandler, der sich auf Akupunktur spezialisiert hat und sehr gefragt ist, lässt sich stets bar bezahlen. Quittung stellt er keine aus. Das Finanzamt ermittelt gegen ihn wegen Hinterziehung von Einkommens- und Umsatzsteuer.
  • Ein Pferdeheilbehandler importiert ein „traditionelles, rein pflanzliches“ Medikament aus der Mongolei und vertreibt dieses in Deutschland über seine Homepage. Gegen ihn wird wegen Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz ermittelt.

Welche weiteren Versicherungen sind zu empfehlen?

Betriebshaftpflichtversicherung

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist wohl die wichtigste Versicherung für jedes Unternehmen. Sie schützt Sie vor allem vor ungerechtfertigten Ansprüchen gegen Sie bzw. ihren Betrieb. Gleichzeitig werden gerechtfertigte Haftpflichtansprüche vom Versicherer entschädigt. Wir bieten für beinahe alle betriebsarten Lösungen! Insbesondere für Steinmetze, Hufpfleger, Huforthopäden, Klauenpfleger und Pferdephysiotherapeuten bzw. Tierphysiotherapeuten haben wir besondere Deckungskonzepte erstellt.

Gebäude- und Inhaltsversicherungen

Ihre Betriebsgebäude können Sie umfassend gegen Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel versichern. Auch gegen Elementarschäden wie Lawinen, Schneedruck, Erdbeben und vor allem Hochwasser machen für viele Betriebe Sinn. In diesem Bereich stellen wir vor allem Lösungen in den Vordergrund, bei denen die Verletzung von Sicherheitsvorschriften (zum Beispiel die Revision von elektronischen Anlagen nach BGV A3) nicht zum totalen Verlust des Versicherungsschutzes führen. In der Inhaltsversicherung (der Hausratversicherung ihres Betriebes) können die gleichen Gefahren versichert werden wie in der Gebäudeversicherung. Darüber hinaus ist auch eine Absicherung des Einbruch-Diebstahlrisikos möglich.

Unfallversicherung

Da in jedem Betrieb ein gewisses Unfallrisiko vorliegt, macht es Sinn den Unternehmer, dessen Mitarbeiter und auch dessen Familie umfassend gegen Unfälle abzusichern. Eine Unfallversicherung für Kinder ist sinnvoll, da hier mit sehr geringen Kosten sehr hohe Absicherungen möglich sind.

 

 

 

Stand 06/2018 VR14

Wir im Netz